BYGONES

be bygones

CALL @mom Art Space im Gängeviertel

prep_2

PREPARATION: PreMortem
Eröffnung: Freitag, den 5.8.2016 19.00 Uhr
Geöffnet: Samstag, den 6.8.2016 15-18.00 Uhr

Künstler und Künstlerinnen der Geschichte/Künstler und Künstlerinnen der zeitgenössischen Kunst.
Wer sind wir jetzt? Werden wir Teil der Geschichte?
Inwieweit beeinflussen wir das Bild von uns Selbst, gestalten ein Image, welches uns überdauert, durch Texte, Bildmaterial oder durch unsere Arbeit?
Was bleibt und wie setzen wir uns jetzt damit auseinander?
Der Tod ist immer noch unausweichlich und spielt sowohl in der künstlerischen Auseinandersetzung als auch in den Wertungssystemen der Kunstgeschichtsschreibung eine grosse Rolle.
PREPARATION ist eine thematische Arbeitssitutaion, welche am Freitag dem Publikum geöffnet wird. An diesem Abend lädt die Künstler*innenplattform CALL ein zu Gesprächen und Interaktion zum Thema Leben, Gesundheit, (Anti­) Altern, Tod – Gegenwart und Zukunft, Bild und Image.

 

 

Sorry, I’m kinda busy right now

Civil Lit

CALL bei Tom of Finland

Part II: GLEICHHEIT

CALL
mit Bennett, Deye, Jabs, Lazar, Lennartsson, Nylander, Rotkopf, Steinert, Ulikowski, Zweifel

Eröffnung am Freitag, den 15.04.16 um 20 Uhr im Elektrohaus  Hamburg

10551572_1059856127389828_5353783767751471533_o

 

 

CALL @BBK: POSITION.

CALL BBK

Hat Feminismus in der Kunst politische Folgen? – Tisch-Installation und Lecture-Performance der Künstlerinnengruppe CALL.

Mit Ida Lennartsson, Anne Cathrin Ulikowski, Gitte Jabs, Claudia Zweifel, Marlene Denningmann, Marie Rotkopf, Anik Lazar, Astrid Nylander, Carola Deye.

FREITAG, 19.10.2015
19 Uhr
Fabrik der Künste
Kreuzbrook 12, 20537 Hamburg

www.callzine.org
BBK Hamburg
www.fabrikderkuenste.de

RESIDENCY SHOW

Serious Snacks Going Down

Photos c/o Grande Vista

Ulikowski_Flyer_simple

“Why so serious”, Cathrin Ulikowski asked herself during her stay at the Grande Vista artist-in-residence program whilst facing the challenge of her own expectations towards Los Angeles, the cradle of all pop culture dreams.

Embracing the visual world of movies, comic books and fashion magazines, Cathrin‘s main body of work tries to capture the moment of the viewer’s identification with the viewed subject. Almost inactive figures leave room for one’s own imagination of the action to come, which might be no action at all, but a frozen moment of eternal possibilities. There is a distinct fascination with the big city, a melancholic obsession the artist counterbalances with a almost colouring-book style, reducing the painter’s gesture to adding color to the drawn scenery.

The title paraphrases ”Why aren’t you smiling?”, a catcall demanding women to be amicable – instead, Cathrin chose movie stills of crying women, supplementing her own depictions of action heroines. Drawing on the prints, a playful connection to art history is established, leading to the center piece of the show: The Creation of Adam with a little twist.

Der Champagnerkäfig

Herzliche Einladung nach Vilnius

Eröffnung am 08.09.2015

Champagner

HHDM – new needs

Cathrin Ullikowski + Lucia E. Stamati

+ Mercedes Music

Dan Bodan / Howie B
VIPRA
Dawn Mok
Raju Arara
WHY BE

New_needs

NEW NEEDS
OPENING:
6th June 2015
Participating Artists:
Daphne Ahlers, Minda Andrén, Nadja Athanassowa, Anna-Sophie Berger, Juliette Bonneviot, Dora Budor, Adrian Buschmann, Tatjana Danneberg, Verena Dengler, Aleksandra Domanović, Flaka Haliti, HHDM with Lucia Stamati + Cathrin Ulikowski, Kathi Hofer, Nora Kapfer, Adriana Lara, Lonely Boys, Sarah Ortmeyer, Ivan Pérard, Lucia Elena Prusa, Hanna Putz, Jon Rafman, Rosa Rendl, Martyn Reynolds, Halvor Rønning, Signe Rose, Lennart Schweder, Lilli Thießen, Dena Yago, Min Yoon, Marcin Zarzeka
curated by:
Rosa Rendl and Isabella Ritter 
Pavilion curated by:
HHDM
www.hhdm.eu

Location:

Haus Wittmann by Johannes Spalt
Kellergasse 6
3492 Etsdorf/Kamp
Niederösterreich 
Shuttle service from Vienna at the opening night:
Schwedenplatz nightbus station N29-31
departure 16:00 sharp returns at Midnight
duration of the show: 7.6.-21.6.2015
further infos:
sponsored by:
Kultur Niederösterreich 
Die Niederösterreichische Versicherung
Weingut Bründlmayer 
WITTMANN

Time to fill up the glass – Group Show Berlin, 30. April

TimeTo_1

Wir freuen uns, zum Gallery Weekend Berlin eine Ausstellung mit junger Kunst aus Österreich ankündigen zu dürfen, und möchten Sie herzlich zu deren Eröffnung einladen. Sie findet am Donnerstag, 30. April 2015 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss unserer Galerie statt.

Die Ausstellung wurde von Cornelis van Almsick kuratiert und hat den Titel „Time to Fill up the Glass“. Gezeigt werden Werke von Adrian Buschmann, Michael Fanta, Hanna Putz, Rosa Rendl, Alexander Ruthner, Lilli Thießen, Anne Cathrin Ulikowski und Marcin Zarzeka.

On the occasion of the Gallery Weekend Berlin we are pleased to announce an exhibition featuring young Austrian art. You are cordially invited to the opening on Thursday, 30 April 2015 from 7:00 until 9:00 pm taking place on the ground floor and the first floor of the gallery.
The exhibition is curated by Cornelis van Almsick and is entitled ‘Time to Fill up the Glass’. Works by Adrian Buschmann, Michael Fanta, Hanna Putz, Rosa Rendl, Alexander Ruthner, Lilli Thießen, Anne Cathrin Ulikowski and Marcin Zarzeka will be presented.

Galerie Crone
Rudi-Dutschke-Straße 26
10969 Berlin
Germany

Phone: +49-30-25 92 449-0
Fax: +49-30-33 77 388-99
info@cronegalerie.de
www.cronegalerie.de

Opening hours
Tuesday – Saturday 11 am – 6 pm
Monday by appointment only

CALLzine #2 Berlin release

CAllzine release Berlin

am 25.04.2015

Café Warschau
Sonneallee 27
12045 Berlin

DJs:
jentle ben
marie rotkopf aka 33 – 45
rosalba carriera

Reading:
Chloe Stead

 

call_FAK

CALL zu Gast: Kunsthalle Hamburg – SAMMLUNG VERBUND

CALL II CALL wurde von der Hamburger Kunsthalle eingeladen, einen Beitrag im Rahmen der Ausstellung “Feministische Avantgarde der 1970er Jahre – Werke aus der SAMMLUNG VERBUND” zu erstellen. Analog zu unserem Fanzine entstand ein AudioCALL mit Beiträgen verschiedener KünsterInnen. Diese sind auf den Audiostationen in der Ausstellung zu hören.

Eröffnung am 12.03.2015
in der Kunsthalle Hamburg

Performances am 10.05.15 ab 15 Uhr

SAMMLUNG VERBUND

AudioCAll mit Beiträgen von:

Anik Lazar, WIR NOISY
Anna Mieves
Anna Steinert, POESIE FÜR EIN JA
Anne Cathrin Ulikowski, WOMEN OF STEEL
Astrid Nylander & Stine Ølgod, JÜRGENSSENWEG
Carola Deye, UNTER FRAUEN IN DER REGIONALBAHN
Claudia Zweifel, ZWEI BIOGRAFIEN
Gitte Jabs
jentle ben, NowIinDetroitfeellikealeftlefthouse
Jessica Halm, “Que Sera, Sera”
Oliver Ross, KUNST UND EMANZIPATION
Marie Rotkopf, ANTIROMANTISCHES MANIFEST
Marlene Denningmann, PRO QUOTE REGIE. GESPRÄCH MIT TATJANA TURANSKYJ
Miriam Ertl, ANNA KOMPAKT: TEXTCOLLAGE IN VIER KAPITELN
Nika Breithaupt, BETWEEN TWO TIME MACHINES
Urte Alfs , ICH LIEBE BUSCHIGE AUGENBRAUEN
Verena Issel, DADDY’S GIRL