Do You Do Color?

by ulikowski

CVA-DoYouDoColor CVA-DoYouDoColor_
Do You Do Color?

Text von Shelly Goldstine

Als Maler ist es die Zeichnung, die den Grundstein für das Gesamtwerk legt und doch kann sie sich grundverschieden vom malerischen Werk darstellen. Bei Adrian Buschmann und Patrick Niemann ist es die Wahl des Mediums, die mit der Bildsprache der Zeichnung einen Einklang findet. Wohingegen bei Anne Cathrin Ulikowski die Zeichnung gegenwärtig das Hauptwerk bildet, das ab und an Ausflüge in die Malerei ermöglicht.

Für Adrian Buschmann ist es der Buntstift, seltener der Bleistift, mit dem er mit Witz und Verve und leichtem Strich die Welt ins Ironische zieht. Seine Gesellschaftsanalysen und subtilen Beobachtungen lassen sich oft mit einem vergnüglichen Schmunzeln kommentieren.

Bei Patrick Niemann hingegen ist es Tusche, die dem zeichnerischen Werk einen starken Duktus und der Zerrissenheit und menschlichen Abgründen, Ausdruck verleiht. Ironie wird zu Sarkasmus und mit einer bestimmten Schwere, als nahezu ikonenhaft, dargestellt.

Anne Cathrin Ulikowski bedient sich des Bleistifts, womit sie in feinen, leichten Linien und Schattierungen an Figuren aus Filmen wie ‘Taxi Driver’ oder ‘Barfly’ erinnert. Dies setzt sich in den Geschichten, die die Zeichnungen erzählen, fort. Es sind Outsider Geschichten, die von Situationskomik und Galgenhumor geprägt sind und denen die Titel eine weitere Dimension verleihen.

So grundverschieden die Arbeiten der drei Künstler auch sein mögen, so haben sie doch eines gemeinsam: es ist das Handwerkszeug, das der Botschaft Nachdruck verleiht. Sie haben das Mittel gefunden, um ihrer Bildsprache den besten Ausdruck zu verleihen. Mit einer Anspielung auf die unterschiedlichen Nuancen von Ironie in den gezeigten Arbeiten, steht die Frage im Raum: ‘Do You Do Color?’