PreMortem: OPEN CALL!

Be part of PRE MORTEM!
7.Pil2.jpg.jpg-1000-0

Wir möchten dir die Möglichkeit geben, auf unserer PREMORTEM Convention einen Beitrag mit uns und unseren Gästen zu teilen!

  • Das Format ist offen – Textbeiträge, Vorträge, Performances, Filme;
  • Länge pro CALL 10-30 Minuten
  • OPEN CALL Beiträge finden statt am 25. Juni 2017, 11-14h
Wir kuratieren nicht! – first come first served – Auswahl nach Datum des Eingangs.
Vorschläge per Email bis 21.06.17 / 12h an mail@callzine.org oder während des Festivals bei Urte!

RESIDENCY SHOW

Serious Snacks Going Down

Photos c/o Grande Vista

Ulikowski_Flyer_simple

“Why so serious”, Cathrin Ulikowski asked herself during her stay at the Grande Vista artist-in-residence program whilst facing the challenge of her own expectations towards Los Angeles, the cradle of all pop culture dreams.

Embracing the visual world of movies, comic books and fashion magazines, Cathrin‘s main body of work tries to capture the moment of the viewer’s identification with the viewed subject. Almost inactive figures leave room for one’s own imagination of the action to come, which might be no action at all, but a frozen moment of eternal possibilities. There is a distinct fascination with the big city, a melancholic obsession the artist counterbalances with a almost colouring-book style, reducing the painter’s gesture to adding color to the drawn scenery.

The title paraphrases ”Why aren’t you smiling?”, a catcall demanding women to be amicable – instead, Cathrin chose movie stills of crying women, supplementing her own depictions of action heroines. Drawing on the prints, a playful connection to art history is established, leading to the center piece of the show: The Creation of Adam with a little twist.

Time to fill up the glass – Group Show Berlin, 30. April

TimeTo_1

Wir freuen uns, zum Gallery Weekend Berlin eine Ausstellung mit junger Kunst aus Österreich ankündigen zu dürfen, und möchten Sie herzlich zu deren Eröffnung einladen. Sie findet am Donnerstag, 30. April 2015 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss unserer Galerie statt.

Die Ausstellung wurde von Cornelis van Almsick kuratiert und hat den Titel „Time to Fill up the Glass“. Gezeigt werden Werke von Adrian Buschmann, Michael Fanta, Hanna Putz, Rosa Rendl, Alexander Ruthner, Lilli Thießen, Anne Cathrin Ulikowski und Marcin Zarzeka.

On the occasion of the Gallery Weekend Berlin we are pleased to announce an exhibition featuring young Austrian art. You are cordially invited to the opening on Thursday, 30 April 2015 from 7:00 until 9:00 pm taking place on the ground floor and the first floor of the gallery.
The exhibition is curated by Cornelis van Almsick and is entitled ‘Time to Fill up the Glass’. Works by Adrian Buschmann, Michael Fanta, Hanna Putz, Rosa Rendl, Alexander Ruthner, Lilli Thießen, Anne Cathrin Ulikowski and Marcin Zarzeka will be presented.

Galerie Crone
Rudi-Dutschke-Straße 26
10969 Berlin
Germany

Phone: +49-30-25 92 449-0
Fax: +49-30-33 77 388-99
info@cronegalerie.de
www.cronegalerie.de

Opening hours
Tuesday – Saturday 11 am – 6 pm
Monday by appointment only

CALL zu Gast: Feministische Avantgarde, Kunsthalle Hamburg

CALL II CALL wurde von der Hamburger Kunsthalle eingeladen, einen Beitrag im Rahmen der Ausstellung “Feministische Avantgarde der 1970er Jahre – Werke aus der SAMMLUNG VERBUND” zu erstellen. Analog zu unserem Fanzine entstand ein AudioCALL mit Beiträgen verschiedener KünsterInnen. Diese sind auf den Audiostationen in der Ausstellung zu hören.

Eröffnung am 12.03.2015
in der Kunsthalle Hamburg
Performances am 10.05.15 ab 15 Uhr

Feministische_Avantgarde_Programm_150dpi

AudioCAll mit Beiträgen von:

Anik Lazar, WIR NOISY
Anna Mieves
Anna Steinert, POESIE FÜR EIN JA
Anne Cathrin Ulikowski, WOMEN OF STEEL
Astrid Nylander & Stine Ølgod, JÜRGENSSENWEG
Carola Deye, UNTER FRAUEN IN DER REGIONALBAHN
Claudia Zweifel, ZWEI BIOGRAFIEN
Gitte Jabs
jentle ben, NowIinDetroitfeellikealeftlefthouse
Jessica Halm, “Que Sera, Sera”
Oliver Ross, KUNST UND EMANZIPATION
Marie Rotkopf, ANTIROMANTISCHES MANIFEST
Marlene Denningmann, PRO QUOTE REGIE. GESPRÄCH MIT TATJANA TURANSKYJ
Miriam Ertl, ANNA KOMPAKT: TEXTCOLLAGE IN VIER KAPITELN
Nika Breithaupt, BETWEEN TWO TIME MACHINES
Urte Alfs , ICH LIEBE BUSCHIGE AUGENBRAUEN
Verena Issel, DADDY’S GIRL

STEIN in my MIND – Förderpreisausstellung der Arthur Boskamp-Stiftung

SteinMind

ERÖFFNUNG am 31. 8. 2014

J. Bennett, J. Böttger, C. Deye, J. Halm, V. Issel, G. Jabs, A. Lazar, I. Lennartsson, A. Mieves, A.K. Nylander, S. Ølgod, R. Rannoch, A. Steinert, A.C. Ulikowski, C. Zweifel, u.A.

CALL ist eine Plattform für verschiedene Formate in wechselnden Personenkonstellationen: Ein gleichnamiges Magazin, eine Veranstaltung in einem Boxring auf der Hamburger Reeperbahn, Vorträge, Texte und Ausstellungen. Die gemeinsame Grundlage ist sind Kunst und Feminismus.

In den letzten Monaten hat CALL sein Hauptquartier nach Hohenlockstedt verlegt, wo eine neue Ausgabe des Magazins Form annimmt. Mit der Ausstellung „Stein In My Mind“ öffnen sich die Türen und neben Werken der einzelnen Künstlerinnen geben Bett-Set und Redaktionsbüro einen Vorgeschmack auf CALLzine #2.

 

 

Arthur Boskamp Stiftung / M.1
Breite Straße 18
25551 Hohenlockstedt

E  info at arthurboskamp-stiftung.de

T  +49 (0)4826 850110
F  +49 (0)4826 850111

Förderpreis der Arthur Boskamp-Stiftung

CALL freut sich, am Sonntag, den 13.April, zur Verleihung und Präsentation der Förderpreisträger_innen der Arthur-Boskamp- Stiftung 2014 einladen zu dürfen!

CALL zeigt Materialien unserer Projekte und lädt zum gemeinsamen Essen ein. In gemütlicher Atmosphäre möchten wir über das Vergangene sowie unser Vorhaben in Hohenlockstedt sprechen, an dessen Ende das Erscheinen eines neuen Magazins steht.

Im August 2014 eröffnen die Ausstellungen im M.1 und erscheinen die zugehörigen Publikationen.
Ausgeschrieben war der Förderpreis in diesem Jahr mit dem Thema „Out of focus“. Eine Fachjury hat Anfang März aus ca. 100 Bewerbungen die Preisträger_innen ausgewählt.

Sonntag, 13. April 2014
15 Uhr
Vorstellung der FörderpreisträgerInnen 2014: CALL und Tonio Kröner

4. PETERSBURGER SALON

zu Gast im LEVEL ONE – eh. BLAU – zimmer für kunst und andere

1461243_10152065682889292_294161703_n

Ausstellungseröffnung: Freitag, 13.Dezember 2013    20.00 Uhr

Ausstellung vom 14. Dezember – 21.Dezember 2013
Admiralitätstr. 71       Hinterhof 1. Stock rechts      20459 Hamburg
kuratiert von Pitt Sauerwein

ADRIAN ALECU | KATjA AUFLEGER | TJORG DOUGLAS BEER | NIKA BREITHAUPT | ROLF BERGMEIER | DENNIS BUSCH | NELE BUDELMANN | MICHAEL DÖRNER | ULRIKE FESER | MAX FRISINGER | HARTMUT GERBSCH | ANNA LENA GRAU | ANNA GUTJONDOTTIR | CONSTANTIN HARTENSTEIN | MIKE HENTZ | VERENA ISSEL | SUSE ITZEL | GITTE JABS | MARTE KIESSLING | ANIK LAZAR | AXEL LOYTVED | MARC LÜDERS | MELISSA LOGAN   / CHICKS ON SPEED | VANESSA NICA MUELLER | REBECCA MARKS LEOPOLD | MARIEL POPPE |
ANGELA RICHTER | DANIEL RICHTER | TIM ROSSBERG | STEFANIE SARGNAGEL | PITT SAUERWEIN |
SWEN-ERIK SCHEUERLING | SILKE SILKEBORG | PETER SEMPEL|  SASCHA SCHÄFKE | JANA SCHUMACHER | JOCHEN STENSCHKE | ANNA STEINERT | ADNAN SOFTIC | TILLMANN TER BUYKEN | MATHILDE TER HEIJNE | CONY THEIS | CATHRIN ULIKOWSKI | DANIELA WESENBERG | HELENA WITTMANN

Samstag, 14. Dezember 2013  18.00 Uhr
Salon Lesung / Buchpräsentation
: Binge Living Callcenter Monologe von Stefanie Sargnagel (Wien)